Schlicker GmbH
 Kontakt | Standort | AGB | Impressum
Certificate ISO 9001:2015 Schlicker GmbH DQS
Certificate ISO 9001:2015 Schlicker GmbH IQNet

Zertifikate

Die Schlicker GmbH ist seit 1996 zertifiziert nach ISO9001:2008. 

Seit dem 20.08.2017 sind wir nach ISO9001:2015 zertifiziet.

Die EN ISO 9001

EN ISO 9001 legt die Mindestanforderungen an ein Qualitätsmanagementsystem (QM-System) fest, denen eine Organisation zu genügen hat, um Produkte und Dienstleistungen bereitstellen zu können, welche die Kundenerwartungen sowie allfällige behördliche Anforderungen erfüllen. Zugleich soll das Managementsystem einem stetigen Verbesserungsprozess unterliegen.

Die acht Grundsätze des Qualitätsmanagements sind

  1. Kundenorientierung
  2. Verantwortlichkeit der Führung
  3. Einbeziehung der beteiligten Personen
  4. Prozessorientierter Ansatz
  5. Systemorientierter Managementansatz
  6. Kontinuierliche Verbesserung
  7. Sachbezogener Entscheidungsfindungsansatz
  8. Lieferantenbeziehungen zum gegenseitigen Nutzen

Die Einführung eines Qualitätsmanagementsystems ist eine strategische Entscheidung für eine Organisation. Wenn sich eine Organisation stärker an ihren Kunden orientieren will, um Wettbewerbsvorteile zu erlangen, hat sie mit dieser Norm einen Mantel, mit dem sie sich kleiden kann. Die Norm gibt nur einen bestimmten Rahmen vor, der viel weiter gefasst ist als die Vorgängernormen.

Der prozessorientierte Ansatz basiert auf den vier Hauptprozessen einer Organisation, welche einen Input in einen Output umwandelt. Die Norm betrachtet diese Prozesse (Vorgänge) und vergleicht die Sollvorgaben (Planungen) mit den Istwerten. Bei Abweichungen werden Verbesserungen und Veränderungen definiert und geplant. Somit schließt sich der Kreis Plan – Do – Check – Act, auch PDCA-Zyklus genannt.

Die acht Hauptkapitel der Norm sind

(Kap.1-3 enthalten Vorwort und Allgemeines)

Kap.4: Qualitätsmanagementsystem
      4.1 Allgemeine Anforderungen
      4.2 Dokumentationsanforderungen
         (dokumentierte Anforderungen, QM-Handbuch, Lenkung von
         Dokumenten, Lenkung von Aufzeichnungen)

Kap.5: Verantwortung der Leitung
       5.1 Selbstverpflichtung der Leitung
       5.2 Kundenorientierung
       5.3 Qualitätspolitik
       5.4 Planung
       5.5 Verantwortung, Befugnis und Kommunikation
       5.6 Managementbewertung

Kap.6: Management von Ressourcen
       6.1 Bereitstellung von Ressourcen
       6.2 Personelle Ressourcen
       6.3 Infrastruktur
       6.4 Arbeitsumgebung

Kap.7: Produktrealisierung
       7.1 Planung der Produktrealisierung
       7.2 Kundenbezogene Prozesse
       7.3 Entwicklung (dieser Punkt kann bei einer Zertifizierung
            ausgeschlossen werden)
       7.4 Beschaffung
       7.5 Produktion und Dienstleistungserbringung
       7.6 Lenkung von Überwachungs- und Messmitteln

Kap.8: Messung, Analyse und Verbesserung
       8.1 Allgemeines
       8.2 Überwachung und Messung
       8.3 Lenkung fehlerhafter Produkte
       8.4 Datenanalyse
       8.5 Verbesserung

Die aktuelle EN ISO 9001 wurde letztmals im Jahr 2008 überarbeitet (EN ISO 9001:2008). Als „Amendment“ tituliert, handelt es sich dabei um keine größere Änderung, sondern meist um Klarstellungen (etwa durch Wortwahl „gesetzliche und behördliche Anforderungen“, Definition „ausgegliederter Prozess“, Wortwahl „Kompetenz“ statt „Schulung“, Einführung des Begriffs „Risiko“ in der Einleitung)

Quelle: Wikipedia